Impressum

Haftung für Inhalte

Obwohl wir uns um Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der
Inhalte unserer Seiten bemühen, können wir hierfür keine Garantie
übernehmen.
Nach § 7 Absatz 1 TDG sind wir als Diensteanbieter für eigene Inhalte auf
unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Eine Verpflichtung zur Überwachung übermittelter oder gespeicherter
fremder Informationen besteht jedoch nicht (§§ 8-10 TDG).

Sobald uns Rechtsverstöße bekannt werden, werden wir die entsprechenden Inhalte
umgehend entfernen. Eine dahingehende Haftung wird jedoch erst ab dem Zeitpunkt
der Kenntnis konkreter Rechtsverletzungen übernommen.

Haftung für Links

Unsere Seiten enthalten Links auf externe Webseiten Dritter. Auf die Inhalte
dieser verlinkten Webseiten haben wir keinen Einfluss. Für die Richtigkeit der
Inhalte ist immer der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich, weshalb
wir diesbezüglich keinerlei Gewähr übernehmen.
Die fremden Webseiten haben wir zum Zeitpunkt der Verlinkung auf
mögliche Rechtsverstöße überprüft.
Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keinerlei Rechtsverletzungen erkennbar.
Eine ständige Überprüfung sämtlicher Inhalte der von uns
verlinkten Seiten ohne tatsächliche Anhaltspunkte für einen Rechtsverstoß
können wir nicht leisten. Falls uns Rechtsverletzungen bekannt werden,
werden wir die entsprechenden Links sofort entfernen.

Urheberrecht

Die durch den Betreiber dieser Seite erstellten Inhalte und Werke auf diesen
Webseiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Sämtliche Beiträge
Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung,
Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts
bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw.
Erstellers. Kopien von diesen Seiten sind nur für den privaten Bereich
gestattet, nicht jedoch für kommerzielle Zwecke.

Datenschutz

Für die Sicherheit der Datenübertragung im Internet können wir
keine Gewähr übernehmen, insbesondere besteht bei der Übertragung
von Daten per E-Mail die Gefahr des Zugriffs durch Dritte.

Im Falle der Erhebung personenbezogener Daten auf unseren Seiten erfolgt die
Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers stets auf freiwilliger Basis. Die
Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist auch ohne Angabe
solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms
gestattet, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist .

Einer Nutzung der im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten durch
Dritte zu Werbezwecken wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der
Betreiber behält sich für den Fall unverlangt zugesandter Werbe- oder
Informationsmaterialien ausdrücklich rechtliche Schritte vor.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Sollten einzelne Regelungen oder Formulierungen dieses Haftungsausschlusses
unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Regelungen in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.

Quelle: anwalt-seiten.de

Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung
(Heilpraktikergesetz)

HeilprG
Ausfertigungsdatum: 17.02.1939

Vollzitat:
„Heilpraktikergesetz in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 2122-2,
veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 15 des Gesetzes vom
23.Oktober 2001 (BGBl. I S. 2702) geändert worden ist“

Stand: Zuletzt geändert durch Art. 15 G v. 23.10.2001 I 2702

Fußnote
Textnachweis Geltung ab: 1.1.1975

Eingangsformel
Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

§ 1

(1) Wer die Heilkunde, ohne als Arzt bestallt zu sein, ausüben will, bedarf dazu der Erlaubnis.

(2) Ausübung der Heilkunde im Sinne dieses Gesetzes ist jede berufs- oder gewerbsmäßig
vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden
oder Körperschäden bei Menschen, auch wenn sie im Dienste von anderen ausgeübt wird.

(3) Wer die Heilkunde bisher berufsmäßig ausgeübt hat und weiterhin ausüben will,
erhält die Erlaubnis nach Maßgabe der Durchführungsbestimmungen; er führt die
Berufsbezeichnung „Heilpraktiker“.

§ 2

(1) Wer die Heilkunde, ohne als Arzt bestallt zu sein, bisher berufsmäßig nicht
ausgeübt hat, kann eine Erlaubnis nach § 1 in Zukunft … erhalten.

(2) Wer durch besondere Leistungen seine Fähigkeit zur Ausübung der Heilkunde glaubhaft
macht, wird auf Antrag des Reichsministers des Innern durch den Reichsminister
für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung unter erleichterten Bedingungen zum
Studium der Medizin zugelassen, sofern er seine Eignung für die Durchführung des
Medizinstudiums nachweist.

§ 3

Die Erlaubnis nach § 1 berechtigt nicht zur Ausübung der Heilkunde im Umherziehen.

§ 4

§ 5

Wer, ohne zur Ausübung des ärztlichen Berufs berechtigt zu sein und ohne eine Erlaubnis
nach § 1 zu besitzen, die Heilkunde ausübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 5a

(1) Ordnungswidrig handelt, wer als Inhaber einer Erlaubnis nach § 1 die Heilkunde im
Umherziehen ausübt.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu zweitausendfünfhundert Euro
geahndet werden.

§ 6

(1) Die Ausübung der Zahnheilkunde fällt nicht unter die Bestimmungen dieses Gesetzes.

(2)

§ 7

Der Reichsminister des Innern erläßt … die zur Durchführung … dieses Gesetzes
erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften.

§ 8

(1) Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

(2) Gleichzeitig treten § 56a Abs. 1 Nr. 1 und § 148 Abs. 1 Nr. 7a der
Reichsgewerbeordnung, soweit sie sich auf die Ausübung der Heilkunde im Sinne dieses
Gesetzes beziehen, außer Kraft.

Quelle: Heilpraktikergesetz in seiner gültigen Fassung

Naturheilpraxis Würzler
Helmut Würzler, Heilpraktiker & Thomas Würzler, Heilpraktiker
Kiesebachweg 2
35091 Cölbe
Tel.: 06421/982737
Mail: kontakt@heilpraktiker-wuerzler.de

Erstellt von: Thomas Würzler © twuerzler@heilpraktiker-wuerzler.de