Stärkung des Immunsystems

Aus gegebenen Anlass möchten wir hier darauf hinweisen, dass der beste Schutz vor einer Infektion, mit was auch immer, mein Immunsystem ist.
Es schützt mich sowohl vor Infekten als auch vor Krebs.

Deshalb muss es jederzeit gestärkt sein, weil ich nicht wissen kann, wann ich es wieder dringend brauche.


Schon Pfarrer Kneipp war bekannt, dass man sein Immunsystem mit leichten Kälte-Reizen trainieren kann.
Frühmorgens Wechselduschen oder Kneipp‘sche Schenkelgüsse wären sicher sinnvoll.

Für ein starkes Immunsystem brauche ich auch eine gute Darmflora. Diese steht und fällt mit meiner täglichen Nahrung.

Deshalb sollte man z.Z. auf Zucker und Auszugsmehle komplett verzichten, da sie nachgewiesener Maßen das Immunsystem schwächen.

Dagegen sollte man viel frisches Gemüse, Obst und Salat essen. Die dort enthaltenen Inhaltsstoffe stärken direkt mein Immunsystem, und fördern das Wachstum meiner Darmflora.

Ich muss aber auch, wenn es möglich ist, alles vermeiden, was mein Immunsystem schwächt. Das gilt sowohl für Fleisch aus Massentierhaltung, als auch Konservierungsstoffe in der Nahrung, als auch übertriebene Gaben von Antibiotika als auch Kortison, wie auch andere Immunsuppressiva (Alles mit Augenmaß, sonst rächt sich das ganze irgendwann).